Fremdenfeindlichkeit

Synonyme: Ausländerfeindlichkeit, Rassismus, Nationalismus, Regionalismus

Fremdwort: Xenophobie (von griechisch "Furcht vor dem Fremden", zusammengesetzt aus "xénos" = "fremd, Fremder" und "phobía" = "Angst, Furcht")

Definition

Feindliche Gesinnung gegenüber fremdartigen Menschen und Gruppen, die sich in aggressive Gedanken, Worte und/oder Handlungen ausdrücken kann.

Beschreibung

Fremdenfeindlichkeit resultiert aus der Angst vor kultureller Andersartigkeit, die aus unterschiedlichen Gründen entstehen kann:

  • grundsätzlich ängstliche Einstellung allem Andersartigen gegenüber (evolutionsbedingt)
  • eigene negativen Erlebnisse und Erfahrungen (extrem selten)
  • negativen Erlebnisse und Erfahrungen von bekannten Personen (sehr selten)
  • geschürte Angst durch Berichte anderer; insbesondere Medien (häufig)

In vielen Fällen begünstigen sich die genannten Gründe gegenseitig.

Bereinigung von Fremdenfeindlichkeit

Fremdenfeindlichkeit kann durch folgendes beseitig werden:

  • Eliminierung von negativen, polarisierenden Berichterstattungen in den Medien
  • Reformieren religiöser Weltanschauungen durch mehr Offenheit, Toleranz und Interesse an andersartigen Kulturen
  • Wertebildung an Bildungseinrichtungen und in der Politik
  • Aufklärung und Harmonisierung in der Politik

Letzte Bearbeitung am 22.06.2020