Talent

Herkunft

Der Begriff Talent wurde aus lateinisch „talentum“ und griechisch „tálanton“ (Plural: „tálanta“ = „Geldsumme, Goldgewicht“ (ursprünglich: „Waage, Waagschalen“) auf den Menschen übertragen: zunächst im 16. Jh. in „Mensch, der Talent (Geldsumme) hat“ und später (18. Jh.) in „besondere Begabung, spezifische Fähigkeit“.

Anmerkung: Die mit Paracelsus im 16. Jh. einsetzende übertragene Verwendung beruht auf allegorischer Auslegung des biblischen Gleichnisses vom zinsbringend anzulegenden Gelde (griechisch „tálanta“, Matth. 25, 14ff., Luther: „Zentner“), das als „von Gott verliehene Gabe des Verstandes bzw. Geistes“ gedeutet wird.

Definition

  1. Fähigkeit oder Vermögen, auf einem bestimmten Gebiet etwas zu leisten, wozu nicht jedermann in der Lage ist
  2. Bezeichnung für eine Person mit einer Begabung auf einem bestimmten Gebiet

Beschreibung

Die ausführliche Beschreibung (mit Synonyme, Zitate, Videos und Literaturhinweisen) wurde nach Werteland.com verschoben: https://werteland.com/enzyklopaedie/talent


Letzte Bearbeitung am 11.05.2021

Eine komplette Liste aller Werte (Wertvorstellungen)
Zur Liste aller Werte