Ruhe

Werte-Antonyme: konsequent, Abenteuer


Synonyme

Wortformen: ruhig, ruhen, ruhsam, geruhsam, beruhigen

Stille, Schweigen, Eintracht, Schlaf, Entspannung, Besonnenheit, Pause, Schlummer, Beschaulichkeit, Sanftmut, Langmut

Ähnlich: Friede, Gegenwart, Einigung, Geduld, Urlaub, Ferien, Selbstbeherrschung, Zwanglosigkeit, Zurückgezogenheit, Besinnlichkeit, Abgeklärtheit, Ebenmäßigkeit, Gefasstheit, Atempause, Nickerchen, Weisheit

Negativ / abgeschwächt: Energielosigkeit, Leidenschaftslosigkeit, Tatenlosigkeit, Flaute, Inaktivität, Nichtstun

Fremdwörter: Siesta, Kontenance

Englisch: quiet, quiescent (ruhend, ruhig), silence (Stille), calm (Gelassenheit), composure (Fassung, Beherrschung), sereneness (Gelassenheit, Klarheit, Heiterkeit), shanti (aus indisch; innere Ruhe, Frieden, Stille)


Wortherkunft

Aus germanisch „*rōwō, *rōu̯ā“ übergeleitet in althochdeutsch „ruowa“ (um 800) = „Stille, Untätigkeit, Entspannung“.


Definition

Stille, entspannte Situation, in der Erholung, Gelassenheit, Muße und Besinnlichkeit möglich ist.


Beschreibung

Neben der spezifischen Definition im Bereich der Akustik ist Ruhe wesentlich mehr, als nur das Fehlen von Lärm. Auch Hast, Hektik und Betriebsamkeit aller Art können mentale Ruhe negativ beeinträchtigen.

Ruhe ist eine Art atmosphärischer Zustand, der akustische, zeitliche und mentale Aspekte beinhaltet. Der Zustand von Ruhe ist demnach bestmöglich befreit von Lautstärke, Geschwindigkeit und Stress.

Ruhe ist gekennzeichnet durch folgende Zustände:

Der Begriff Ruhe (im Sinne von Ruhen) wird für folgende Situationen verwendet:

  • Stille = Abwesenheit von Lärm
  • Nachtruhe = rechtlich Reduzierung von Lärmemissionen
  • Gelassenheit = stoische Ruhe
  • Schlaf = biologischer Ruhezustand
  • Apathie = pathologische Ruhe
  • Tod = letzte Ruhe

Insbesondere an einigen Arbeitsplätzen und an fast allen öffentlichen Verkehrsknotenpunkten herrscht wenig Ruhe. Gerade für sensible oder sensitive Menschen bedeutet dies latenter Stress, der psychische Belastungen darstellt und die Gesundheit beeinträchtigen kann.

Ruhe ist ein Aspekt der Werte Achtsamkeit, BesonnenheitGelassenheit und Gemütlichkeit.


Zitate

„Bedenke, dass Schweigen manchmal die beste Antwort ist.“

Dalai Lama (geb. 1935)

„Wenn man seine Ruhe nicht in sich findet, ist es zwecklos, sie andernorts zu suchen.“

François de La Rochefoucauld (1613–1680)

„Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.“

Mahatma Gandhi (1869–1948)

„Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen.“

Robert Frost (1874–1963)

„Fähigkeit ruhiger Erwägung — Anfang aller Weisheit, Quell aller Güte!“

Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830–1916)


Letzte Bearbeitung am 02.03.2020

Eine komplette Liste aller Werte (Wertvorstellungen)
Liste aller Werte