Professionalität


Synonyme

Wortformen: professionell, Profession, Profi

Fachmännigkeit, Fachkundigkeit, Befähigung, Profihaftigkeit, Beruf, Meisterschaft

Adjektiv "professionell": berufsmäßig, befähigt, qualifiziert, sachverständig, fachgerecht, fähig, fachkundig, meisterhaft, gelehrt, gebildet

Ähnlich: fehlerfrei, erfahren, gewandt, sattelfest, routiniert, geschickt

Englisch: professionalism


Wortherkunft

Ableitung aus "Profession" = "Beruf, Gewerbe, Berufung"; übernommen (16. Jh.) aus mittelfranzösisch "profession" = "Bekenntnis, Beruf, Stand"; aus lateinisch "professio" bzw. "professiōnis" (Genitiv)" = "öffentliches Bekenntnis, öffentliche Angabe z. B. des Namens, Vermögens, Gewerbes", später: "offiziell angegebenes Gewerbe, Geschäft", aus lateinisch "profitērī (professus sum)" = "laut und öffentlich, frei bekennen, sich bekennen, sich erklären, sich zu etwas freiwillig anbieten".

Adjektiv: "professionell" = "eine Tätigkeit beruflich ausübend, berufs-, gewerbsmäßig".

Auch "Professional" = "Berufssportler", Anfang 20. Jh. übernommen von englisch "professional", einer Substantivierung des englischen Adjektivs "professional " = "berufsmäßig, beruflich"; daraus entstand die heute verbreitete Kurzform "Profi" (1. Hälfte 20. Jh.).[1]


Definition

Präzise, konsequente, standesgemäße Haltung und Ausführung, um einem sehr hochwertigen (auch berufsmäßigen) Standard gerecht zu werden.


Beschreibung

Professionalität ist das seriöse und erwartungsgerechte Agieren in fach- und sachkundiger Manier und beinhaltet (in unterschiedlichen Ausprägungen) folgende Aspekte/Merkmale:

  • die Geisteshaltung (rollenspezifische Einstellung), das bestmögliche Ergebnis abliefern zu wollen
  • alles notwendige Wissen, um die angestrebten Ziele meisterlich zu erreichen
  • ausreichende Fertigkeiten und Kompetenzen, um die gewünschten Ergebnisse zu erhalten
  • ein bestimmtes Maß an Reputation und/oder Qualifizierung sowie vereinzelt auch eine Berechtigung (Zertifikat)
  • ein hohes Bewusstsein für Wertschöpfung im jeweiligen Fachbereich (Fachdisziplin)

Insgesamt dient Professionalität dazu, einem allgemein hohen Standard gerecht zu werden, der von allen Anspruchsgruppen erwartet wird.

Ein Mensch, der nachweislich professionell ist und alle Erwartungen erfüllt oder übertrifft, wird im allgemeinen Sprachgebrauch "Profi" genannt, eine Abkürzung aus dem englischen Wort "Professionell".

Professionalität wird durch bestimmte Charaktereigenschaften und Wertvorstellungen hergestellt – so z. B. Verlässlichkeit, Redlichkeit, Zielstrebigkeit, Loyalität, Integrität und/oder Pflichtgefühl.

Das zugesprochene Attribut „professionell“ gilt auch als Kompliment (Lob, Wertschätzung) für eine entsprechende Haltung oder ein Handeln, welche(s) sich an besonders hohe Maßstäben messen kann.

Ebenso wird das Adjektiv "professionell" dazu verwendet, um einem Produkt bestimmte Attribute von Professionalität (berufsmäßige Verwendung) zu verleihen; z. B. professionelle Maschine (Profi-Gerät, Profi-Ausführung), professionelle Software (Profi-Version) etc.


Zitate

"Es fällt immer auf, wenn jemand über Dinge redet, die er versteht."

Helmut Käutner (25.03.1908 in Düsseldorf bis 20.04.1980 in Castellina in Chianti, Italien); deutscher Regisseur, Schauspieler und Kabarettist; war einer der einflussreichsten deutschen Filmregisseure

„Professionalität ohne Herzlichkeit ist Arroganz!“

Carsten K. Rath (geb. 1966)

„Professionalität will Vielseitigkeit im Denken und Geradlinigkeit im Machen.“

Ulrich Wiegand-Laster (geb. 1960)


[1] Quelle: „professionell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/professionell>, abgerufen am 26.03.2019, leicht geändert und verkürzt


Letzte Bearbeitung am 03.11.2019

Eine komplette Liste aller Werte (Wertvorstellungen)
Liste aller Werte