pragmatisch

Synonyme

Wortformen: Pragmatismus, Pragmatiker, Pragmatik

handlungsbezogen, ergebnisorientiert, machbarkeitsorientiert, sachlich, realistisch, erfahren, geschäftskundig, anwendungsbezogen, leidenschaftslos, emotionslos, ideologiefrei, objektiv, unvoreingenommen, vorureilsfrei, unparteiisch

gesteigert: empirisch

ähnlich: effizient, effektiv, tatkräftig, tüchtig

Englisch: pragmatic 



Herkunft

Aus griechisch "prâgma" = "Handlung, Tun" sowie lateinisch "prāgmaticus" = "zweckmäßig, tüchtig und erfahren" (17.Jh.)

Die "Pragmatik" = "Sinn für Tatsachen", "Orientierung auf das Nützliche" oder auch "Die Kunst, richtig zu handeln".


Definition

Herangehensweise welche ergebnisorientiert auf Tatsachen beruht sowie Erfahrungen entspricht.


Beschreibung

Ein auf Nützlichkeit ausgerichtetes unmittelbares Handeln (welches auf theoretisches Wissen verzichtet), um ohne Umschweife bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Im Pragmatismus liegt der Fokus auf einem praxisorientierten Ergebnis und nicht auf dem Anwenden von (zumeist theoretischen) Regeln und Methoden.

Der deutsche Philosoph Immanuel Kant (22.04.1724 bis 12.02.1804) schrieb das "Pragmatische" allgemein eher dem Sein als dem "praktischen Sollen" zu. Der moralische Imperativ sei eine Frage der reinen praktischen Vernunft; der pragmatische Imperativ falle hingegen in den Bereich der empirischen Naturlehre (siehe seine Schrift: "Anthropologie in pragmatischer Hinsicht". 

Mit dem Fokus auf pragmatisches Agieren, werden gänzlich oder in Teilen ethische und moralische Prinzipien bevorzugt verfolgt und damit gegen geltendes Recht verstoßen, bzw. sich darüber hinwegsetzt. Das wohlgemeinte Motto dabei lautet "Der Zweck heiligt die Mittel" (siehe nachstehendes Zitat) oder auch "Wer heilt hat Recht". Als Beispiel gilt auch die Flutkatastrophe in Hamburg (1962), bei der sich der damalige Polizeisenator Helmut Schmidt als pragmatischer Retter auszeichnete. Die Welt schreibt: "Der "Herr der Flut" schert sich nicht um Paragraphen". Mehr als 1000 Menschen konnten aus höchster Lebensgefahr gerettet werden.


Zitate

"Der Zweck heiligt die Mittel"

Frei entlehnt aus der "Moraltheologie" (1652) des Jesuitenpaters Hermann Busenbaum  (19.09.1600 in Nottuln bis 31.01.1668 in Münster); hielt später Einzug in den Konsequentialismus

"Am Ende allen Begründens steht die praktizierte Lebensform als Ganzes"

Mike Sandbothe (26.06.1961); deutscher Philosoph und Intellektueller

"Keine Begeisterung sollte größer sein als die nüchterne Leidenschaft zur praktischen Vernunft."

Helmut Schmidt (23.12.1918 in Hamburg bis 10.11.2015); deutscher Politiker der SPD, von 1974 bis 1982 fünfter Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland

"Entscheidend ist, was hinten rauskommt."

Helmut Kohl (03.04.1930 bis 16.06.2017); deutscher Politiker (CDU), von 1982 bis 1998 Bundeskanzler der BRD.


In den Medien

Was ist eigentlich Pragmatismus? (Mini-Doku ZDF / 3Sat 2012)

Pragmatisch! Was bedeutet das eigentlich? Ist das nicht einfach ein schöneres Wort für "langweilig"? Der philosophische Pragmatismus stellt die Menschliche Praxis in den Mittelpunkt. Wahrheit wird als eine Form von Nutzen verstanden. Denn "pragmatisch" handelt man dann wenn man das, was einem bekannt ist, ohne theoretisch zu überlegen und über Wirkung oder genaue Begründung nachzudenken umsetzt: Tun was getan werden muss, rein praktisch und ohne große Überlegungen.


Letzte Bearbeitung am 20.08.2017

Eine komplette Liste aller Werte (Wertvorstellungen)
Liste aller Werte