Optimismus / optimistisch


Synonyme

Zuversicht, Lebensfreude, positive Erwartung, positive Lebenseinstellung.

Ähnlich: Mut, VertrauenGlaube, glauben, Zutrauen, Hoffnung, Lebenslust, Lebensmut, Frohsinn, Fröhlichkeit, Chance, Lichtblick, Zutrauen, Keepsmiling, Dankbarkeit.

Gegenteil: Pessimismus


Herkunft

Abgeleitet aus dem Lateinischen "optimus", "Optimum" = "das Beste".

Ähnlichkeit - im Wertekontext - zu "optieren" (lateinisch "optare") = sich entscheiden (für das Optimale); eine Wortbildung: "Option" aus lateinisch "optio" = "freier Wille".


Definition

Die Einstellung eines Individuums mit grundlegend positiven Erwartungshaltungen.


Beschreibung

Optimismus ist eine meist subtile und/oder latente Grundhaltung mit zuversichtlicher Grundeinstellung zum Leben insgesamt oder einem Teilbereich davon.

Nach dem Psychologen Martin Seligman ist eine optimistische Lebenseinstellung erlernbar.

Der Begriff Optimismus findet in den drei nachstehenden Unterscheidungen Anwendung:

1. Optimismus der Gegenwart (Heiterkeit):

Aus Sicht der Person ist alles gut so wie es ist. Nur oder vorwiegend das Optimale (Beste) wird gesichtet, betrachtet und behandelt. Es entsteht ein Nährboden für Dankbarkeit.

2. Optimismus der Zukunft (Zuversicht):

Alles wird besser, noch besser oder optimal. Eine generelle oder überwiegend positive Erwartungshaltung ist vorhanden.

3. Optimismus im Allgemeinen [Philosophie] (Gelassenheit):

Die Welt ist stets in einem bestmöglichen (optimalen) Zustand und wird (kann) sich zukünftige noch weiter verbessern (optimieren).

Optimismus in Unternehmen / Firmen

In Unternehmen ist neben dem stark etablierten Risikomanagement (Risikodenken, Haftungsangst) ein bestimmtes Maß an Optimismus notwendig, um nachhaltige Ziele zu erreichen - insbesondere dann, wenn in der Zielsetzung moralische und ethische Ansprüche enthalten sind.

So sind z.B. folgende Zielparameter das Proklamieren einer optimistischen Grundhaltung: "Best in Class", "Marktführer", "Bester Arbeitgeber", "Größter Anbieter von ...", usw.

Optimismus kann in einem Leitbild oder Leitsatz direkt oder indirekt gefördert, bzw. als Maßgabe an alle Beteiligten kommuniziert werden - insbesondere auch, was dies für den Einzelnen bedeutet und wie es etabliert werden kann (Rituale, Tools, etc.).


Zitate

"Optimistisch ist diejenige Weltanschauung, die das Sein höher als das Nichts stellt und so die Welt und das Leben als etwas an sich Wertvolles bejaht."

Albert Schweitzer (1875-1965) - 1955 in "Verfall und Wiederaufbau der Kultur" - Seite 58)

"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher."

Charlie Rivel (1896-1983); spanischer Clown


In den Medien

Harald Lesch: Zum Optimismus gibt es keine Alternativen

Veröffentlicht am 17.05.2011 vom Kanal Rene Klotzbach

"Wir leben in der besten aller möglichen Welten". Zu dieser Überzeugung kam einst Gottfried Wilhelm Leibniz. Harald Lesch macht deutlich, weshalb es an diesem Satz keinen Zweifel geben kann.


Literatur

Der Glücks-Faktor: Warum Optimisten länger leben

Das uralte Bedürfnis, glücklich zu leben, bewegt jeden Menschen. Ist Glück Veranlagung, Zufall? Nein! Jeder Mensch trägt den Keim zum Glück in sich. Diesen Schatz muss er nur ans Licht heben. Dieses Buch, leicht geschrieben, ist ein praktischer und anschaulicher Ratgeber. Der Autor begleitet den Leser mit zahlreichen Tests zur Selbstprüfung, um die eigenen Stärken zu erkennen und zu entwickeln. Und er ergänzt seine Erläuterungen mit Beispielen aus seiner therapeutischen Praxis. Ein bereicherndes Buch, das echte Lebenshilfe bietet.



Letzte Änderung 02.09.2017

Autor: Frank H. Sauer

Eine komplette Liste aller Werte (Wertvorstellungen)
Zur Liste aller Werte