Wertemodelle

Es gibt zahlreiche sogenannte Wertemodelle (vereinzelt auch Wertmodell genannt), welche in Literatur und Wissenschaft zu finden sind. Dazu zählen auch kategorisierte, spezifisch eingeteilte Wertesammlungen, welche oft auch systemisch in Buchform aufgestellt sind. Die wichtigsten und bekanntesten Modelle werden hier aufgeführt.

Wertemodelle sind „konkret aufgestellte Wertesysteme“, die in Kategorien, Prioritäten, Bedeutungen, Polaritäten und/oder Entstehungsprozesse (Prozessketten) eingeteilt bzw. gegliedert sind. Sie können uns helfen, Werte speziell einzuordnen, zuzuordnen und besser zu verstehen.

Auch wenn die meisten der uns bekannten Modelle „nur“ theoretischer Natur und entsprechend als These beziehungsweise Postulat zu verstehen sind, wollen wir sie möglichst alle aufführen.

Anmerkung: Zu einem späteren Zeitpunkt, bei Interesse unserer Leser (bitte schreiben Sie uns in diesem Fall) werden wir alle Werte-Modelle (auch Werte-Konzepte und Werte-Systeme) in Form eines Summary weiter beschreiben und kommentieren.


Letzte Bearbeitung am 10. Juli 2020

Die komplette Liste aller Werte
Zur Liste aller Werte