Suffixe bei Werte-Begriffen

Suffix ist der lateinische Fachausdruck für die Nachsilben von Wörtern, die dem Begriff eine spezielle Bedeutung (Zuordnung) gibt. Nachfolgend haben wir alle Suffixe aufgeführt, die in der von uns verwendeten Form der Wörter vorkommen. 

Liste der Suffixe, die bei Werte-Begriffen vorkommen

Suffix Beispiele Beschreibung
-keit Achtsamkeit, Gerechtigkeit, Höflichkeit, Nachhaltigkeit, Pünktlichkeit Dient (neben der Nachsilbe -heit) zur Substantivierung von Eigenschaftswörtern (Adjektiven) und drücken dessen Vorhandensein aus.
-heit Besonnenheit, Freiheit, Gelassenheit

Dient (neben der Nachsilbe -keit) zur Substantivierung von Eigenschaftswörtern (Adjektiven) und ist - wie -keit auch - immer feminin (die ...); "-heit" stammt ab vom germanischen "*haidu-" = "Art und Weise, Erscheinung" ab.

-ität Aktivität, Agilität Zur Substantivierung von Adjektiven, die einen Zustand ausdrücken.
-ness Fairness Ist die englische Variante von "-heit".
-ung Anerkennung, Begeisterung, Verantwortung, Zuneigung Ein verbreitetes Suffix zur Substantivierung von Verben; im Laufe der Geschichte wurde es zu Substantiven hinzugefügt, die keinen direkten Zusammenhang zum Tätigkeitswort haben; oft verwendet, um den "kontinuativen" Aspekt (Handlungen, die sich im Verlauf befinden) auszudrücken.

-ismus

-istik

-istisch

Realismus, Altruismus, Optimismus, Idealismus

idealistisch

Ursprung: griechisch "-ismós" bzw. "-istikḗ" = (beides) "auf eine bestimmte Art handeln, vorgehen"; -ismus beschreibt eher eine Tendenz, Richtung oder starke Geisteshaltung, istik bezeichnet mehr die Erscheinung, die Äußerungsform oder ein erlernbares Fach; Adjektiv enden auf "-istisch" oder der reduzierten Form "tisch".
-schaft Hilfsbereitschaft, Leidenschaft Aus althochdeutsch "giskaf" = "Beschaffenheit, Erschaffung, Hervorbringung" und "scaf" = "Beschaffenheit, Ordnung, Plan, Rang"; bedeutet im Falle von Wertebegriffen: "das Hervorbringen dieser Beschaffenheit".
-voll Hoffnungsvoll Bezeichnet, dass das die vorstehende Begrifflichkeit in einem gewünschten hohen Maße vorhanden oder gänzlich erfüllt ist.
-sinn Ordnungssinn

Das Vorhandensein von Bewusstsein in Verbindung mit sensitiver Aufmerksamkeit oder auch Achtsamkeit auf die vorangestellte Begrifflichkeit (meist ein Substantiv).

-gefühl Mitgefühl, Pflichtgefühl Das Vorhandensein von Gefühlen in Bezug auf die vorangestellte Begrifflichkeit (meist ein Substantiv).
_______    


Letzte Bearbeitung am 31.08.2017

Die komplette Liste aller Werte
Zur Liste aller Werte