Klugheit

Synonyme

Weisheit: Schlauheit, Cleverness, Gescheitheit, Gelehrtheit, gesunder Menschenverstand, Intelligenz, scharfer Verstand, Schläue.

Diplomatie: Umsicht, Vernunft, Umsicht, besonnenes Verhalten, Schachzug.

Wortherkunft

Aus mittelhochdeutsch "kluocheit" = Feinheit, Zierlichkeit; höfisches Benehmen; List - sowie abgeleitet aus niederrheinisch "kluoc", aus mittelniederdeutsch "klök", aus germanisch "klöka" und aus der indogermanischen Wurzel "glek".

Definition

Scharf denkender und intelligenter Verstand.

Beschreibung

Klugheit ist die erlernte oder intuitive Fähigkeit, situationsbedingt angemessen zu entscheiden und zu handeln.

Situationsbedingt: Unter Berücksichtigung aller wichtigen Faktoren zur Erreichung von ethischen und/oder moralischen Zielen.

Platon zählt Klugheit zu einer der vier Kardinaltugenden: verständig, gerecht, klug, tapfer. Wurde später von Marcus Tullius Cicero interpretiert: Klugheit/Weisheit, Gerechtigkeit, Tapferkeit, Mäßigung.

Kant: "Klugheit im engsten Sinne ist die Geschicklichkeit in der Wahl der Mittel zu seinem eigenen größten Wohlsein". Es gibt eine Welt- und Privatklugheit. "Wer Urteilskraft in Geschäften zeigt, ist gescheit. Hat er dabei zugleich Witz, so heißt er klug".

Klugheit kann in zwei Bereiche unterteilt werden:

1. Sinnstiftend: Bewertung von konkreten Situationen, mit der Absicht, Gutes zu bewirken (vernünftig, ethisch, moralisch, angemessen, angepasst).

2. Egozentrisch: Sich selbst so auszuleben / auszugeben, dass man als schlau, gerissen, gewitzt und fachkenntlich wahrgenommen, anerkannt bzw. geschätzt wird.

Zitate

"Die Weisheit soll die Klugheit zur Dienerin haben. Jene thront, diese regiert."

Karl Gutzkow (aus „Gutzkows Werke, Band 4“)

"Sehr kluge und verständige Menschen tun oft im gemeinen Leben Schritte, bei denen wir den Kopf schütteln müssen."

Adolph Freiherr Knigge (aus „Über den Umgang mit Menschen“)

"Wo die Barmherzigkeit und Klugheit ist, da ist nicht Verschwendung noch Täuschung."

Franz von Assisi (aus „Von der Kraft der Tugenden“)

"Je öfter eine Dummheit wiederholt wird, desto mehr bekommt sie den Anschein der Klugheit."

Voltaire (eigentlich François-Marie Arouet), französischer Philosoph und Schriftsteller. Einer der meistgelesenen und einflussreichsten Autoren der französischen und europäischen Aufklärung.

"Es kann mich niemand daran hindern, über Nacht klüger zu werden."

Konrad Adenauer (05.01.1876 in Köln - 19.04.1967 in Rhöndorf); erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland

Letzte Änderung: 09.01.2017

Autor: Frank H. Sauer

Wertvolle Zitate Sammlung über Werte

News & Historie

19.06.2017
Exklusives Angebot für unsere Leser: Werte-Coaching >>

18.06.2017
Neu in unserer Mediathek: Interview mit Anselm Grün über Werte und Wandel in der Gesellschaft >>

18.06.2017
Neu: Wertvolle Zitate zum Thema Werte >>

17.06.2017
Neuer Begriff im Werte-Glossar: Werte-Arbeit >>

16.06.2017
Neuer Mitgliederbereich (Spender Login) mit wertvollen Zusatzinfos und Tools für alle Spender ab heute eröffnet.

15.06.2017
Neuer Begriff im Werte-Glossar: Motiv >>

14.06.2017
Neuer Begriff im Werte-Glossar: Tugend >>

13.06.2017
Neuer Begriff im Werte-Glossar: Rituale >>

Damit Wertesysteme.de auch weiterhin kostenlos bleibt:

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende Ihrer Wahl. Egal welcher Betrag; jeder Euro wird in den weitern Aufbau investiert. Bitte auf diesen Spenden-Button klicken!
hier klicken

Wertesysteme.de als App-Button einrichten:

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!