Bescheidenheit


Synonyme

Anspruchslosigkeit, Bedürfnislosigkeit, Zurückhaltung, Genügsamkeit, Unaufdringlichkeit, bescheidene Art, bescheidenes Wesen, Einfachheit, Selbstbescheidung, zurückhaltende Art, zurückhaltendes Wesen.

Fremdwörter: unprätentiöse Art, unprätentiöses Wesen


Wortherkunft

Aus mittelhochdeutsch „bescheidenheit" = „Verstand", „Einsicht"


Definition

Bescheidenes Wesen, bescheidene Art; Genügsamkeit (Dudenverlag)


Beschreibung

Die Bescheidenheit ist eine Charaktereigenschaft, die ein geringes Streben oder Verlangen nach Ansprüchen beschreibt, selbst wenn daraus ein Vorteil oder Gewinn resultieren würde.

Zudem beschreibt es ein Bewusstsein für Wertschätzung von Dingen und das bewusste Nichtverlangen von besonders Wertvollem.


Zitate

"Das Kennzeichen des unreifen Menschen ist, dass er nobel für eine Sache sterben will, während der reife Mensch bescheiden für eine Sache lebt."

Jerome D. Salinger (1919-heute)

"Der größte Lohn der Selbstgenügsamkeit ist die Freiheit."

Epikur von Samos (341-271 v. Chr.), griechischer Philosoph

"Wer sich zum Wurm macht, soll nicht klagen, wenn er getreten wird."

Immanuel Kant (1724-1804), deutscher Philosoph


Die komplette Liste aller Werte
Zur Liste aller Werte