Sorgfalt

Synonyme

Gewissenhaftigkeit, Gründlichkeit, Sorgfältigkeit, Detailtreue, Exaktheit, Genauigkeit, Korrektheit, Verlässlichkeit, Zuverlässigkeit, Sorgsamkeit, Detailliertheit, Pingeligkeit (abwertend), Behutsamkeit, Besonnenheit, Fingerspitzengefühl, Geduld, Zartgefühl, Achtsamkeit, Bedachtsamkeit, Sensibilität.

Fremdwörter: Akkuratesse, Akribie, Penibilität, Profundität, Pedanterie (abwertend); Süddeutsch: Obacht

Definition

Gewollte Genauigkeit und Behutsamkeit bei Tätigkeiten.

Beschreibung

Ein gründliches Vorgehen unter Anwendung der „Regeln der Kunst“ (Lege artis) sowie nach dem Stand der Technik und den neuesten Erkenntnissen (z.B. Wissenschaft).

Der Zweck von Sorgfalt ist, Risiken, Haftungen, Schäden und/oder Unfälle auszuschließen.

Die Sorgfaltspflicht ist die Pflicht zum umsichtigen Verhalten und dabei größtmögliche Sorgfalt anzuwenden.

Gesetzlich vorgeschrieben gibt es „eine Sorgfalt in eigenen Angelegenheiten“ (§ 277 BGB). Wird diese nicht eingehalten, so liegt eine „Fahrlässigkeit“ vor.

Eine berufliche Sorgfaltspflicht (Berufsethos) ist bei einigen akademischen Berufen geregelt – z.B. Architekt, Arzt, Rechtsanwalt, Journalist, etc.

Gegenteil von Sorgfalt: „Fahrlässigkeit“.

Zitate

"Bedenke, dass du die Sorgfalt eher lernen sollst als die Fertigkeit."

Leonardo da Vinci (1452-1519), italienischer Maler, Bildhauer und Universalgelehrter.

Suche nach Werten (Begriffe):

"Wenn über das Grundsätzliche keine Einigkeit besteht, ist es sinnlos, miteinander Pläne zu schmieden."

Konfuzius

Wenn Ihnen Wertesysteme.de gefällt und/oder es Ihnen bereits bei Recherchen geholfen hat, würden wir uns über eine Spende freuen. Damit unterstützen Sie die Weiterentwicklung und Pflege. Herzlichen Dank!

Aktuelle Info:

Die Akademie DA VINCI 3000 veranstaltet am 12.01.2017 sowie im März 2017 auf Mallorca einen Workshop mit dem Thema "Orientierung durch Werte". Mehr Infos >>