Zuverlässigkeit

Synonyme

Fehlerfreiheit, Korrektheit, Richtigkeit, Ungefährlichkeit, Sekurität, Sicherheit, Arbeitsethos, Gewissen, Gewissenhaftigkeit, Pflichtgefühl, Pflichttreue, Treue, Verantwortlichkeit, Verantwortung, Verantwortungsbewusstsein, Verantwortungsgefühl, Genauigkeit, Präzision, Sorgfalt, Pflichteifer

Wortherkunft

Das Wort Zuverlässigkeit besteht aus den Worten „zu“ und „Verlass“.

Aus mittelhochdeutsch „ze; zuo“ und althochdeutsch „zuo, zi, za“.

Aus mittelhochdeutsch „verlāʒen“ und althochdeutsch „farlāʒan“ = „loslassen; überlassen, übergeben; übrig lassen; erlassen, verzeihen; anordnen; zulassen; hinterlassen; unterlassen; preisgeben; fahren lassen; entlassen“.

Definition

Verlässlichkeit von (vertrauenswürdigen) Personen oder Gegenständen.

Beschreibung

Die Zuverlässigkeit beschreibt Personen, Gegenständ oder Materialien, welche sich als sicher oder vertrauenswürdig erweisen und versprochenes ausführen oder erfüllen.

Wenn etwas zuverlässig ist, dann kann man darauf vertrauen, dass es den versprochenen Zweck oder Nutzen bringt. Einer Person wird Zuverlässigkeit zugesprochen, wenn sie ihr Wort hält, dass erledigt, was sie verspricht und man sich somit darauf verlassen kann.

Somit steht die Zuverlässigkeit in engen Zusammenhang mit Vertrauen und Pünktlichkeit, denn auch diese sind Indikatoren für die Zuverlässigkeit einer Person oder eines Gegenstandes, zum Beispiel für einen eintreffenden Zug. Somit ist die Zuverlässigkeit ein besonders wichtiger Wert, denn die Zuverlässigkeit des einen, beeinflusst das Leben des anderen.

Zitate

"Die eigene Zuverlässigkeit lernt man erst schätzen, wenn man sich auf andere verlassen muss."

Aus Italien

"Ein guter Mensch ist zuverlässiger als eine steinerne Brücke."

Marc Aurel (121 - 180), römischer Kaiser und Philosoph.

"Wer in kleinsten Dingen zuverlässig ist, der ist es auch in den großen."

Bibel

"Wer in kleinsten Dingen zuverlässig ist, der ist es auch in den großen."

Bibel

"Wir müssen damit rechnen, daß andere mit uns rechnen. Wir können aber entscheiden, ob wir für sie ein Plus oder Minus sind."

Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker.

"Für viele Menschen kommt das Wort zuverlässig von Verlassen, und wenn du dich auf ihre Zuverlässigkeit verlässt, bist du verlassen."

Peter e. Schumacher (1941 - 2013), Aphorismen Sammler und Publizist.

"Letztendlich können wir uns nur auf uns selbst verlassen. Und das auch nicht immer."

Waltraud Puzicha (1925 - 2013), deutsche Aphoristikerin

Suche nach Werten (Begriffe):

"Wenn über das Grundsätzliche keine Einigkeit besteht, ist es sinnlos, miteinander Pläne zu schmieden."

Konfuzius

Wenn Ihnen Wertesysteme.de gefällt und/oder es Ihnen bereits bei Recherchen geholfen hat, würden wir uns über eine Spende freuen. Damit unterstützen Sie die Weiterentwicklung und Pflege. Herzlichen Dank!

Aktuelle Info:

Die Akademie DA VINCI 3000 veranstaltet am 12.01.2017 sowie im März 2017 auf Mallorca einen Workshop mit dem Thema "Orientierung durch Werte". Mehr Infos >>