Sicherheit

Werte-Antonym: Freiheit

Synonyme

Risikolosigkeit, Gewissheit, Behütetheit, Geborgenheit, Schutz, Obhut, Garantie, Sicherung, Zuverlässigkeit, Vertrauen, Sicherheit im Auftreten, Sicherheit in der Behauptung

Fremdwörter: Sekurität

Wortherkunft

Von lateinisch „sēcūritās“; ursprünglich aus "sēcūrus" = "sorglos". Zusammengesetzt aus "sēd" = "ohne" und "cūra" = "Fürsorge / Sorge".

Definition

  1. Ein Zustand, in dem man vor Gefahr(en) geschützt ist.
  2. Die größtmögliche Abwesenheit von Gefahr, (nur im Singular).
  3. Die Gewissheit (nur im Singular).
  4. (Finanzwesen) Bürgschaft für einen Kredit.

Beschreibung

Sicherheit ist ein Zustand der frei von Risiken und Gefahren ist, welcher sich auf Individuen, reelle und abstrakte Objekte sowie auf Systeme bezieht.

Innerhalb komplexer Situationen oder Systemen sind Risiken nicht völlig auszuschließen, da jede mögliche Art von negativen Beeinträchtigungen von vielen Faktoren abhängig ist. Auch, weil diese Faktoren je nach existierendem Wertesystem (Kultur) und subjektiv anders bewertet werden.

Um Sicherheit herzustellen, werden entsprechende Konzepte erstellt und umgesetzt. Sicherheitsmaßnahmen sind erfolgreich, wenn sie dazu führen, dass mit ihnen sowohl erwartete als auch unerwartete Beeinträchtigungen abgewehrt bzw. bestmöglich unwahrscheinlich gemacht werden.

In den meisten Fällen schränken Sicherheitssysteme (z.B. Vorschriften, Einschränkungen) die individuelle Freiheit ein, weswegen Sicherheit in diesen Fällen kontrovers wahrgenommen werden kann.

Zitate

"Diejenigen, die bereit sind grundlegende Freiheiten aufzugeben, um ein wenig kurzfristige Sicherheit zu erlangen, verdienen weder Freiheit noch Sicherheit."

Benjamin Franklin, (* 17. Januar 1706 in Boston, Massachusetts; † 17. April 1790 in Philadelphia, Pennsylvania), nordamerikanischer Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann.

"Wo du sicher bist, setze Fragezeichen."

Wieslaw Brudzinski (1920-1996), polnischer Schriftsteller

"Sicherheit erreicht man nicht, indem man Zäune errichtet, Sicherheit gewinnt man, indem man Tore öffnet."

Urho Kekkonen (1900-86), finnischer Politiker, 1956-1981 Staatspräsident 

"Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht."

Joachim Ringelnatz (* 7. August 1883 in Wurzen; † 17. November 1934 in Berlin; eigentlich Hans Gustav Bötticher), deutscher Schriftsteller, Kabarettist und Maler, der vor allem für humoristische Gedichte um die Kunstfigur Kuttel Daddeldu bekannt ist.

"Einen sicheren Freund erkennt man in unsicherer Sache."

Marcus Tullius Cicero (klassische Aussprache; * 3. Januar 106 v. Chr. in Arpinum; † 7. Dezember 43 v. Chr. bei Formiae) war ein römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph, der berühmteste Redner Roms und Konsul im Jahr 63 v. Chr.

"Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr."

Jeff Taylor

Suche nach Werten (Begriffe):

"Wenn über das Grundsätzliche keine Einigkeit besteht, ist es sinnlos, miteinander Pläne zu schmieden."

Konfuzius

Wenn Ihnen Wertesysteme.de gefällt und/oder es Ihnen bereits bei Recherchen geholfen hat, würden wir uns über eine Spende freuen. Damit unterstützen Sie die Weiterentwicklung und Pflege. Herzlichen Dank!

Aktuelle Info:

Die Akademie DA VINCI 3000 veranstaltet am 12.01.2017 sowie im März 2017 auf Mallorca einen Workshop mit dem Thema "Orientierung durch Werte". Mehr Infos >>